Tantra
Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterfahrung

Logo für dieses Seminar

Bereich

> Der Ritualweg.

Voraussetzungen

Level 9 / 13

Beitrag

€ 3.496,-

Frühbucher

€ 3.196,-

Der Ritualweg - Teil 1-5, 2a

Tantra für Erfahrene

RW1,RW2,RW2a,RW3,RW4,RW5

Du hast deine ersten Erfahrungen mit dem klassischen Tantra gesammelt und bist vertraut mit dem Aufbau und Ablauf eines auf tausendjährige Tradition zurückblickenden Rituals.

Willst du es mit Leben erfüllen, so vertiefst du deine Erfahrungen in den kommenden Wochen und Monaten eigenverantwortlich, wie es einer Schülerin/ einem Schüler des Tantra geziemt, um Sicherheit zu gewinnen und mehr Raum für Lust und Erkenntnis entstehen zu sehen.

Wenn du dabei die vielen Geheimnisse erahnst, die dieser Weg birgt, und entschlossen bist, sie für dich zu entdecken, so kannst du den nächsten Schritt zu dir selbst und dem Urgrund des Lebens tun und den RITUALWEG beschreiten.
Dieses außergewöhnliche Training steht nur jenen offen, die die entsprechende Tantra- und Selbsterfahrung mitbringen, laufend an Jours fixes und Ritualen (ersatzweise an Seminaren) teilnehmen und bereit sind, schonungslos und doch liebevoll die eigenen Schattenanteile zu betrachten.

mehr...


Die einzelnen Teile des Ritualwegs:
 


Hier die Terminübersicht 2015/2016:


  • Ritualweg - Teil 1: Ritual 04.-08.03.2015
  • Ritualweg - Teil 2: Spannung 03.-07.06.2015
  • Zum Wohle aller Wesen - Teil 1: Buddhistisches Tantra 19.-21.06.2015
  • Ritualweg - Teil 3: Taboo 07.-13.11.2015
  • Zum Wohle aller Wesen - Teil 2: Buddhistisches Tantra 20.-22.11.2015
  • Ritualweg - Teil 4: Jenseits der Grenzen 12.-18.03.2016
  • Ritualweg - Teil 5: Stille und Leerheit 21.-25.06.2016

Hier die Terminübersicht 2017/2018:


  • Ritualweg - Teil 1: Ritual Mi 08.03. - So 12.03.2017
  • Ritualweg - Teil 2: Spannung Do 08. - Mo 12.06.2017
  • Ritualweg - Teil 2a:Buddhistisches Tantra Mi 01. - So 05.11.2017
  • Ritualweg - Teil 3: Taboo Sa 25.11. - Fr 01.12.2017
  • Ritualweg - Teil 4: Jenseits der Grenzen Sa 07. - Fr 13.04.2018
  • Ritualweg - Teil 5: Stille und Leerheit Mi 13. - So 16.06.2018

Feedbacks zu diesem Seminar

Große Bogen-Gruppe war wie schwärmerische Jugendliebe. Ritualweggruppe wie erste feste Beziehung; Das Schöne und das Schwierige wird und vergeht. Viel ist ganz und heil geworden. Neues kann kommen. Wichtige Lehre: Hätte ich den RW nicht gemacht, wäre die Zeit trotzdem vergangen – ist schon besser, die Zeit zu nutzen und nicht zu warten, bis die „rechte“ Zeit kommt.
Wow, Froh, still, begeistert, neugierig, müde. DankeShiva
Ritualweg – Ende ? Ein Weg ist niemals zu Ende, in jedem Augenblick ist Anfang und Ende und Anfang und Ende…. Wenn spürbar wird, erahnbar wird, was dem Geist nicht begreifbar ist, ist alles, wie es ist, klar, ein Ganzes. Leerheit, das neue Zauberwort. Und wenn’s grad nicht geht, tu ich so als ob. Die Kraft des Wurzelchakras bringt ich zu den Wurzeln und mit dieser Kraft, wie ein Antrieb, gehs nach oben – ins Universum, in Alles! Üben, weiter Üben, im Tun das Nicht-Tun verbinden.
In großer Dankbarkeit Lieber Helena, Lieber Amrit und Allen hier mit mir!Shakti
Dankbarkeit für die Geschenke, die mir mein Leben bietet. Der Ritualweg war ein Geschenk mit allen Zutaten, von größtem stress bis größter Lust, von spirituellen Dimensionen bis endlosen auch destruktiven Diskussionen mit meiner Partnerin, von Einsichten bis Freude mit und um meine Partnerin. Ich danke auch Namaste für den „perfekten“ Rahmen, wohl-strukturiert, aufbauend, fordernd, kreativ, inspirativ, usw. Shiva
Was von alldem gebleiben ist:
Hab mich gut auf beiden Füßen mit alldem was sich gezeigt hat.
Die Essenz: die Sonne scheint auch hinter den Wolken, auch wenn sie für das Auge nicht sichtbar ist.
Dankbarkeit u. viel Gelerntes das ich hier durch alle meine ganzen Spiegelbilder sehen durfte u. umpolen wird sicher noch weiter arbeiten in mir. Das ist jetzt der Anfang.
Liebe  Erotik  Sexualität  Beziehungen neu zu kreieren. Das ist eine gute Basis dafür.
Danke für alles. Shakti
Nähe, Erotik, Sexualität, Liebe, Konflikt, Beziehung und Partnerschaft,
einlassen, loslassen – so vieles ist möglich geworden.
Zusammen mit Freude, Leichtigkeit und Ekstase, aber auch viel Schweiß und Tränen.
Die Verbindung von sexueller und spiritueller Energie schafft einen Weg zur Einheit.
In mir wie im großen Ganzen… Shakti
Vieles ist noch ungelöst und ich weiß bei vielem was es ist und wie die Lösung ist.
Und es gibt für alles einen Moment, wo ich mich zweifelsfrei dafür entscheide es zu können. Ich hab mir mein Seminar im Leben kreiert und es gibt immer wieder die Chance und Notwendigkeit zu wachsen, den Raum größer werden zu lassen. Und zu erkennen, dass etwas kein Drama für mich sein muss, nur weil es allgemein so empfunden wird. Ich lerne gerade viel in Beziehung, die es ohne dem was ich in den letzten 5 Jahren mit euch gelernt hab, nie geben hätte können.
Ich mag die Freiheit, mich für etwas entscheiden zu können und es ist klar, dass das auch die anderen wollen.
Ich will mich noch mehr im Loslassen üben und ich will unter die Oberfläche schauen
können und keine Angst davor haben, wirklich in Kontakt und Verbindung mit allem zu sein. Shakti
Am Ende meines Lebens scheint mir nur eineFrage wirklich wesentlich: „habe ich jemals wahrhaftig geliebt?
Und diese Frage möchte ich mir selbst mit einem eindeutigen, unmissverständlichen JA beantworten!
Tantra, mein selbstbestimmter Weg zum JA Shakti

 

Termine

    Kalender

    zum Seitenanfang