Tantra
Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterfahrung

... Seite in Arbeit ...

Unsere Seminare und Veranstaltungen

Wir arbeiten mit Meditation, Berührübungen, sanfter bis intensiver Körperarbeit, Atem- und Energieübungen, Spielen, Teachings und Ritualen sowohl in Einzel-, als auch in Paar- und Gruppenübungen.

In geschützter Atmosphäre lernst du, dir selbst und anderen auf eine neue, offene, liebevolle und freudige Art zu begegnen.
Diese neue Sichtweise, das „Schauen mit dem Herzen", kannst du dann in die Begegnungen deines Alltags und deine Partnerschaft einbringen.

Diese Sichtweise bringt mehr Toleranz und ein größeres Verständnis für die Wünsche, Schwächen und Träume der anderen.
Alte, erstarrte Strukturen werden sacht gelöst, kaum bewusste, tiefsitzende Barrieren, die dich von deiner Lebendigkeit trennen, werden überwunden.

Durch den gezielten und bewussten Umgang mit deiner sexuellen Energie lernst du, eine Verbindung auf emotionaler und spiritueller Ebene mit einem Partner aufzubauen, wahrzunehmen und zu genießen.
In diesem erweiterten Bewusstsein kannst die neugewonnenen Kenntnisse auch für dein spirituelles Wachstum zu nützen.

Deine Grenzen werden klar erkennbar und weiten sich allmählich.
Du setzt einen Schritt zu mehr Eigenverantwortung und zur Befreiung aus alten Mustern, für mehr Lebensfreude und einem vergnügten JA zu dir selbst.



Schwerpunkte und Ziele

Was erwartet dich – wo soll es hingehen?

Durch den Besuch unserer Veranstaltungen werden für dich die folgenden Punkte immer erfahrbarer:

  • Das Leben im Augenblick
  • Herzöffnung
  • Bewusstheit und Selbstwahrnehmung
  • Dankbarkeit und Hingabe an das Leben

Selbsterfahrung

Grundvoraussetzung für ein konstruktives und effizientes Arbeiten an dir ist, das du begriffen hast, dass alles was dir geschieht mit dir zu tun hat. Zu Beginn reicht das auch als "Arbeitshypothese", die es gilt mit der Zeit zu verifizieren.
Das wichtigste Instrument in deiner Selbsterfahrung ist die Fähigkeit dich selber zu beobachten.

Aufarbeitung von Altlasten

Text in Arbeit

Förderung und Entwicklung des eigenen Potenzials

Text in Arbeit

Inklusive einer ganzheitlichen, herzlichen Offenheit

Text in Arbeit


Methoden

Wie kommen wir gemeinsam an dein Ziel?

Der Beobachter

Das wichtigste Instrument in deiner Selbsterfahrung ist die Fähigkeit dich selber zu beobachten. Dazu "installierst" du dir deinen Beobachter. Das bedeutet, du zweigst einen Teil deines Bewußtseins ab, mit dem du dich beobachtest. Dieser Beobachter ist neutral und sachlich, ohne Bewertungen und Beurteilungen. Vielleicht so wie wenn du dich mit einer Kamera permanant beobachten würdest. Diese Beobachtung deiner selbst bezieht sich nicht nur auf den Körper (welche Körperhaltung nehme ich gerade ein?), sondern auch auf deine Gedanken und Gefühle. So ausgestattet, kannst du dich in den Seminarablauf begeben.

Situationsunterricht

Erkenntnisse werden in den Seminaren nicht durch Vorträge oder "Überstülpen" von Wahrheiten erworben, sondern duch eigenes Erleben.

"Situationsunterricht" bedeutet, dass es eine Aufgabe gibt, in die du dich freiwillig begiebst. Die entstehenden Situationen sind oft weitab von dem, was du als üblich oder gewohnt bezeichnen würdest. Während du dich mit der Aufgabe auseinandersetzt, beobachtest du deine Reaktionen und deine Strategien, die du zur Lösung einsetzt. Und aus diesem Prozeß erwachsen Erkenntnisse über dich.

Gewaltfreie Kommunikation

Im Seminar lernen die Teinnehmer/innen einander wertzuschätzen, einander zu achten und zu respektieren. Weiters entwickelt sich mit der Zeit ein liebevollern Umgang miteinander. Von der Seminarleitung zu den Teilnehmern/innen findet eine wertschätzende Kommunikation statt. Die Seminarteilnehmer/innen werden in ihrer Befindlichkeit und Eigenständigkeit voll respektiert. Es gibt von der Seminarleitung kein "müssen" oder "sollen".

Systemischer Ansatz

Wir kennen DEINE Lösung zu deinen Themen nicht. Du selbst bist der Spezialist für dein Erleben und auch für Lösungsansätze. Du erhältst Unterstützung von der Seminarleitung her durch Ideen zu alternativen Sichtweisen zu deinem Erleben.

Ethische Grundhaltung

Die Seminarbesuche bringen für die Teilnehmer/innen neben einer verbesserten Lebensqualität, auch die Erkenntnis, daß ethische Werte eine durchaus hilfreiche und unterstützende Funktion haben können.
Es stellt sich ein wertschätzender und liebevoller Umgang untereinander ein und in weiterer Folge auch mit vielen Mitmenschen. Obwohl ein guter Teil der Seminare zum Inhalt hat, dich selbst zu entdecken, wichtig zu nehmen, auf dich zu schauen und dich selbst lieben zu lernen, geht es mit der Zeit auch darum, zu lernen, dich zurückzunehmen. Nach und nach können sich Erfahrungen einstellen, wie es sich anfühlt, sich dem Fluß des Lebens in Freude hinzugeben.

Buddhistische Richtung

Die Seminare können dir eine gute stabile Plattform bieten, auf der du dich entfalten kannst. Möchtest du an dir weiterarbeiten, bietet sich ein "spiritueller Weg" an. Spirituelle Aspekte sind in vielen unserer Seminare enthalten. Diese werdem aber erst im Laufe der Jahresgruppe Grosser Bogen sichtbarer und bekommen dann vor allem im Ritualweg eine deutliche Präsenz. Im Ritualweg - Teil 2a erfähst du auch die Grundbegriffe der buddhistischen Sichtweise.
Einige Punkte, die in diesem Zusammenhang aus unserer Sicht für den Buddhismus sprechen:

  • Es ist ein Weg der Selbsterfahrung
  • Es ist ein Übungsweg
  • Das Rezitieren / Singen von Mantren ist eine wichtiger Teil der Übungen
  • Deine Werkzeuge sind unter anderen deine Präsenz dir gegenüber und dein Beobachter
  • Du allein bist für dich verantwortlich
  • In deinem Bemühen liegt der Schlüssel zur Erkenntnis und zur Veränderung
  • Paßt gut zur tantrischen Sichtweise und Lebenseinstellung
  • Entwicklung von Liebe und Mitgefühl


Betreuung - Begleitung - Unterstützung

Was immer wir tun, wir tun es für unsere Teilnehmer_innen. Ihr seid uns wichtig – das Institut ist für euch da, nicht umgekehrt! Wir vertrauen einander gegenseitig, und wir von Namasté nehmen die Verantwortung, die sich daraus ergibt, sehr ernst.

Betreuung und Unterstützung unserer SeminarteilnehmerInnen während der Seminare

Du als Teilnehmer_in stehst im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit. Deshalb stehen wir 24 Stunden zur Verfügung, um dringende Fragen zu beantworten oder allfällige Tiefs abzufangen und rasch aufzulösen.

Wir sind erreichbar, und das persönlich

Im Anschluss an unsere Seminare (und auch schon davor) können unsere SeminarteilnehmerInnen jederzeit auf unseren Support über Telefon /Email /Skype zurückgreifen.

Individuelle Unterstützung

Bei Bedarf steht unseren Teilnehmer_innen im Anschluss an ein Seminar eine breite Palette professioneller Methoden (Körperarbeit, Coaching, Counselling, schamanische und energetische Methoden, Mediation) für eine vertiefte Bearbeitung akuter Themen in Einzelsessions zur Verfügung.

Zusätzlich zu unseren Seminaren bieten wir ein umfangreiches Spektrum von Kurzveranstaltungen an

Wöchentliche Übungsabende, monatliche Rituale, Stammtischtreffen, Info-Vorträge etc. (Zu finden unter "Information.Austausch." / "Einfach einsteigen." / "Dranbleiben.")
So fällt es leicht, Freundschaften zu pflegen, Seminarinhalte zu vertiefen und das bereits Erreichte zu festigen.


Seminarbeiträge

Obwohl auch wir unsere Telefonrechnung von irgendetwas bezahlen müssen, glauben wir dennoch, dass die Teilnahme an lebensverändernden Seminaren nicht vom Kontostand abhängen sollte. Um jedem und jeder die Möglichkeit zum Mitmachen zu geben, bieten wir folgende Modelle an:

Seminare gegen Wertschätzungsbeitrag

Bei diesen Seminaren zahlst du am Ende des Seminars so viel, wie es dir subjektiv wert war – und das kann je nach Geldbörsel unterschiedlich sein. Begütertere zahlen oft mehr als den Standardbeitrag und unterstützen so anonym die weniger Liquiden.

Finanzielle Ausnahmesituationen

Auch die Teilnahme an Seminaren mit regulärem Beitrag ist für Menschen in finanziell schwierigen Situationen oft dennoch möglich – sprich uns einfach an!

Geld-zurück-Garantie

Wer zum ersten Mal ein (Einsteiger)Seminar bei uns bucht, riskiert nichts! Wenn du feststellen solltest, dass es doch nicht das Richtige für dich ist, bekommst du deinen Beitrag zurück.

Praktikantenstellen

Gegen Mithilfe am Institut kannst du Stunden sammeln und diese dann in kostenfreie Seminartage umwandeln.

Assistieren

Erfahrene Teilnehmer_innen haben die Möglichkeit, beitragsfrei als Assistent_in bei Seminaren dabeizusein und Erfahrungen aus einem ganz neuen Blickwinkel zu sammeln.

Pausenchefs

Bei Schnuppertagen und Aufstellungswochenenden können ehemalige Teilnehmer_innen gegen Mithilfe bei der Pausenorganisation kostenfrei mitmachen.


Professionalität

... Text ...

Ausbildungen

Text in Arbeit

Hintergrundwissen

Text in Arbeit

Systemischer Ansatz

Text in Arbeit

Train the Trainers

Text in Arbeit

Team-Jour fixe, Supervision

Text in Arbeit


zum Seitenanfang